31.05.2020, 14:00–16:00 Uhr: Geöffnet

Die Sülchenkirche ist Friedhofskirche, Bischofsgrablege und archäologische Sensation zugleich. Herausragende Grabungsfunde, von denen die ältesten aus dem 6. Jahrhundert stammen, werden in einem Museumsbereich im Untergeschoss der Kirche präsentiert. Das Gotteshaus in seiner historischen Bedeutung umfassend kennenzulernen, dazu laden öffentliche Führungen des Diözesanmuseums herzlich ein.

Es dürfen derzeit keine Führungen stattfinden. Sie erhalten aber eine kurze inhaltliche Einführung in der Oberkirche. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Eintritt: 3,– Euro pro Person (Kinder bis 12 Jahre frei)

Regelungen für den Besuch

In der Oberkirche, in der Bischofsgrablege und im Museumsbereich gelten die üblichen Hygieneregeln und das Abstandsgebot von mindestens 1,5 Metern. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist in allen Bereichen verpflichtend.